Bekanntmachung des Präsidiums des VfL im Umgang mit der Corona-Krise

16 Mär 2020 - 20:11

An alle Mitglieder des VfL Bückeburg e.V.:

"Aufgrund der dynamischen Entwicklung und der Unterstützung der öffentlichen Maßnahmen zur Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) in Deutschland geben wir bekannt, dass ab dem 16.03.2020 bis vorerst 19.04.2020 sämtlicher Sport- und Trainingsbetrieb, als auch die Versammlungstätigkeit in allen Abteilungen auszusetzen ist.

Die Versammlungstätigkeit in den Vorständen ist ebenso auf das Notwendigste und die geringstmögliche Personenzahl zu begrenzen und in erster Linie über Medien der Telekommunikation durchzuführen.

Sollten sich in einzelnen Abteilungen aufgrund von Wettkampfvorgaben einzelner Verbände Schwierigkeiten bei der Umsetzung ergeben, wendet Euch bitte an das Präsidium.

Über die weitere Entwicklung nach dem 19.04.2020 werden wir Euch rechtzeitig informieren."

Mit der dringenden Bitte um Beachtung und sportlichen Grüßen

Martin Brandt
- Präsident -

News

LSB-Präsidium: Empfehlung für Vereine, Landesfachverbäde, Sportbünde und Sportjugenden wegen COVID-19 (Corona)

Der VfL Bückeburg schließt sich der nachfolgenden Empfehlung des LSB vollumfänglich an und empfiehlt den weiteren Sportbetrieb vollständig einzustellen, um der Verbreitung des Corona-Virus entgegen zu wirken.

"Liebe Sportkameradinnen, liebe Sportkameraden,
nach der Beschlussfassung der Niedersächsischen Landesregierung am heutigen Vormittag, den Schul-, KITA- und Hortbetrieb vom 16.03. bis zum 18.4.2020 einzustellen, und den aktuellen politischen Erklärungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel wenden sich das Präsidium und der Vorstand des LandesSportBundes (LSB) Niedersachsen mit dieser Erklärung an die Sportvereine, Landesfachverbände sowie an die Sportbünde als Gliederungen des LSB: